© 2015 by Simon Windisch

ZUCHT

Zucht

NEUE ZEITEN BRAUCHEN NEUE KÖRPER

Ein Produktion des TaO! Theater am Ortweinplatz

Ein Stück von Simon Windisch und Ensemble

Junge Performerinnen aus einer Generation, die alles könnte, aber nichts mehr muss, setzen sich einem Experiment aus. Sie begeben sich in den militärischen Drill, geben ab, was sie schwach macht, und streben danach stark zu werden. Es wird befolgt und nicht gefühlt, es wird gehandelt und nicht überlegt. Sie ordnen sich unter, um später oben sein zu können.

Ihre Erfahrungen bilden die Grundlage einer Bewegungsperformance, die sich auf die Suche nach dem Reiz von Strenge und Autorität, Ordnung und Struktur in der gutbürgerlichen Gesellschaft macht. Die modernen Inszenierungen der neuen Rechten werden dabei ebenso erforscht wie die Kommune. Es darf alles probiert werden, bevor es gekauft wird, aber Ziel ist die neue Elite, der Übermensch.

TERMINE:

Do., 12. Sep.   17:00

Fr., 13. Sep.   20:00

Mo., 16. Sep.   12:00

Mi., 18. Sep.   12:00

Mi., 20. Nov.   19:00

Do., 21. Nov.   19:00

Mo., 25. Nov.   12:00

Mi., 27. Nov.   12:00

Do., 28. Nov.   19:00

Sa., 30. Nov.   19:00

Regie: Simon Windisch und Miriam Schmid 

Spielerinnen: Carmen Schabler, Maria Prettenhofer, Anna Weber, Franka Jauk, Lisa Oberleitner

Presse

"Das Theater am Ortweinplatz zeigt mit seiner Produktion 'Zucht' [...] eine Dekonstruktion von Bildern und Abbildern vor der Leinwand einer sich selbst optimierenden Gesellschaft. [...] Alles ist Schmerz, aber nichts tut vorgeblich weh in dieser sehenswerten, eindringlichen Performance Diaschau." Roland Schwarz Kronen Zeitung 14.09.2019

 

"Im kargen Bühnenraum schlüpfen die vier [Darstellerinnen] geschickt und mit viel Liebe zum Detail in Darstellungen historischer Gemälde, Bodybuilderfotografien und Stock-Images. Die Frage, ob Weiblichkeit sich heute eher durch streng getrimmte Körper oder sanfte, weiche Linien und zucker süßes Lächeln definiert, schwebt
durch den Raum. Durch kräfti gemusikalische Untermalung und schnelle Posen wechsel entsteht eine mitreißende Geschichte über Zugehörigkeit, Körperbilder und das Aufwachsen in einem behüteten Umfeld."  Teresa Guggenberger Kleine Zeitung 14.09.2019

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now